Trudy Bike hallo@trudy.bike

Ride and Skills Days in Engelberg

Alles eine Frage der Einstellung

Logo_Trudy_Bike_Icon_Final_sw_CMYK

An den Ride and Skills Days in Engelberg steht nebst Fahrtechnik im Gelände auch das Mentaltraining im Fokus. Als wir am Samstag morgen über die verschiedenen Aspekte der mentalen Stärke sprachen, konnte sich noch niemand ausmalen, welche Überraschung uns am Sonntag erwarten würde.

Die Umstände waren zwar am Samstag schon widerlich – die Motivation und Euphorie der Teilnehmer*innen trotzdem unschlagbar. Wir übten uns in verschiedensten Fahrtechniken wie Bremsen und Kurven fahren. Und dank dem Mentaltraining meisterten wir die nassen Wurzeln und Steine ohne zu zögern. Die Teilnehmer*innen wuchsen über sich hinaus und freuten sich über den erfolgreichen ersten Tag.

„Die mentale Stärke ist die Fähigkeit, sich ungeachtet der Situation an seiner oberen Leistungsgrenze zu bewegen.“

Sonntag 9:00 Uhr an der Talstation Titlis – es regnet in Strömen. Verglichen dazu war es am Vortag nur ein Nieselregen. Bis jetzt hat sich niemand abgemeldet – ob wohl alle kommen würden? Tatsächlich! Nur wenige Minuten später erscheinen die Teilnehmer*innen. Sie sind zwar etwas zaghaft und skeptisch ob die Tour stattfindet – doch sie sind alle motiviert und bereit sich aufs Mountainbike zu schwingen.

Mit der Gondel und dem Sessellift geht es mehr oder weniger trocken hoch zum Jochpass. Wir sind jetzt auf 2222 m.ü.M. – die Regentropfen sind unterdessen eine Mischung aus Wasser und Schnee. Wir begeben uns auf die erste Abfahrt auf dem Jochpass Trail. Es ist nass und kalt und schon bald sind unsere Handschuhe, Hosen und Jacken aufgeweicht. Eine Aufwärm-Pause ist legitim – wir gehen ins Berghuis Jochpass und gönnen uns einige warme Getränke. Der Hüttenwart Erwin bietet uns sogar an, die nassen Kleider in Trockner zu werfen – da müssen wir nicht zwei mal überlegen.

Währenddessen schweift unser Blick immer wieder aus dem Fenster. Der Schnee setzt sich und es wird mehr und mehr. Böse Zungen behaupten, es hätte bereits mehr Schnee als im letzten Winter. Wir lassen uns davon nicht beirren und geniessen noch ein köstliches Mittagessen im Stübli. Die Stimmung ist ausgelassen und Winter Fotos werden an Kollegen und Freunde verschickt.

Als Erwin mit unseren getrockneten Kleider zurückkommt werden wir daran erinnert, dass wir ja mit dem Bike unterwegs sind. Langsam müssen wir uns mental auf die Abfahrt vorbereiten. Die Skepsis ist spürbar – es tauchen einige Fragen auf. Kann man den Trail noch sehen? Ist es nicht zu rutschig? Alles kein Problem, einfach immer easy going!

Glücklich und mit unvergesslichen Eindrücken nimmt dieser Tag ein Ende. Wir haben uns definitiv alle an der oberen Leistungsgrenze bewegt und das beste aus diesen zwei Tagen gemacht. Die Teilnehmer*innen haben ein mega Kompliment verdient – diese Motiviation und Euphorie ist nicht selbstverständlich! Vielen Dank an Claudia Müller vom Bike’n Roll für das Mentaltraining – immer wieder schön mit dir zusammen zu arbeiten. Und merci an Engelberg Titlis Tourismus für die Organisation der Ride & Skills Days!